Hauptnavigation

Aktuelle Nachrichten

2020

Ein bunt beleuchteter Kanalisationstunnel

Connective Cities mit neuen Dialogveranstaltungen

Bonn, 10. Juli 2020. Lokale Lösungsansätze von und für Kommunen - die internationale Städteplattform Connective Cities startet mit Teilnahmeaufrufen für drei neue Veranstaltungen in das zweite Halbjahr 2020. Die Themen reichen von informeller Abfallsammlung, über nachhaltiges Landmanagement bis hin zur Optimierung lokaler Wasser- und Abwasserinfrastruktur. Bringen Sie Ihre Expertise ein!

Logo der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

OECD sucht Agenda 2030-Kommunen

Bonn, 6. Juli 2020. Kommunen, die sich in Sachen Agenda 2030 engagieren, sind aufgerufen, sich am Projekt „A territorial approach to the sustainable development goals“ der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zu beteiligen. Im Rahmen des Projekts werden Fortschritte gemessen und es gibt Weiterbildungs- und Vernetzungsangebote. Wir übernehmen die Teilnahmegebühren für Sie!

Ein Mund-Nasen-Schutz mit Weltkarte

Kommunales Corona-Solidarpaket jetzt abrufbar

Bonn, 1. Juli 2020. Die Corona-Pandemie trifft weltweit vor allem die Kommunen. Deutsche Städte, Gemeinden und Landkreise, die sich jetzt solidarisch zeigen mit ihren Partnerkommunen im Globalen Süden, können für gemeinsame Projekte zur Bewältigung der Pandemiefolgen und zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung ab sofort finanzielle Mittel aus unserem Corona-Solidarpaket beantragen. Wir beraten Sie gerne!

Bunt angestrichene Häuser einer Altstadt.

Preis für kommunale Kooperationen in der Corona-Krise

Bonn, 29. Juni 2020. Ab sofort können sich Kommunen für den Preis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung bewerben. Die Auszeichnung würdigt Kooperationsvorhaben, die nachhaltige Auswirkungen auf die Stärkung sozialer Kohäsion, auf die Verbesserung der Daseinsvorsorge, die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung, die Stärkung der lokalen Wirtschaft oder die Förderung der internationalen Zusammenarbeit haben.

Logo der Kommunalen Klimapartnerschaften: Eine Weltkugel mit blauen und roten Punkten.

Beratungen zu Kommunalen Klimapartnerschaften laufen auf Hochtouren

Bonn, 26. Juni 2020. Vertreterinnen und Vertreter aus 13 deutschen Kommunen sind für einen virtuellen Auftaktworkshop für die 8. Phase der kommunalen Klimapartnerschaften zusammengekommen. Ehe die neuen Partnerschaften verkündet werden, sind für den Herbst weitere virtuelle Treffen angesetzt.

Auf einem Computerbildschirm sind in einigen kleinen Fenster verschiedene Teilnehmende der Veranstaltung zu sehen.

Virtuelle Vorbereitung der Deutsch-Türkischen Städtepartnerschaftskonferenz

Bonn, 25. Juni 2020. Als digitaler Auftakt der Deutsch-Türkischen Städtepartnerschaftskonferenz in Istanbul Ende des Jahres fand eine virtuelle Vorkonferenz statt. Auf dieser tauschten sich 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Möglichkeiten einer stärkeren Vernetzung unter den bestehenden knapp 100 Städtepartnerschaften zwischen deutschen und türkischen Kommunen aus.

Eine Gruppe von jungen Leuten hält Zertifikate in die Kamera.

Zum Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen

Bonn, 19. Juni 2020. Über 79 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht - vor Krieg, Verfolgung oder Naturkatastrophen. Die meisten finden Zuflucht im eigenen Land oder in Nachbarstaaten. Im Nahen Osten sind es vor allem Jordanien, der Libanon und die Türkei, die Geflüchtete aus dem vom Bürgerkrieg erschütterten Syrien aufgenommen haben. Projekte, die die Situation für Geflüchtete und Aufnehmende verbessern, verdienen nicht nur am 20. Juni unsere Aufmerksamkeit.

Drei Menschen stehen vor einer Mauer an der eine Fahne mit den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung aufgehängt wurde.

Nohfelden auf dem Weg zur nachhaltigen Kommune

Bonn/Nohfelden, 16. Juni 2020. Nach der Teilnahme am Projekt „Global Nachhaltige Kommune (GNK) Saarland“ der SKEW hat die Gemeinde Nohfelden die Musterresolution „2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ unterzeichnet. Auch die Umsetzung erster Projekte in Sachen Nachhaltigkeit wurde bereits beschlossen.

Logo der 15. Bundeskonferenz der Kommunalen Entwicklungspolitik

15. Bundeskonferenz der Kommunalen Entwicklungspolitik

Bonn, 15. Juni 2020. Schon heute möchten wir Sie herzlich vom 14. bis 16. Juni 2021 nach Bonn einladen! Zur nächsten Buko erwartet Sie und viele andere Engagierte aus Bund, Ländern, Kommunen und Zivilgesellschaft ein interaktives Konferenz-Programm zu den Themen und Zukunftsperspektiven der kommunalen Entwicklungspolitik sowie viel Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung. Save the date - wir halten Sie auf dem Laufenden!

Ein Boot gleitet über einen tropischen Fluss. Drei Personen sind von hinten zu sehen.

Klimapartner halten in Ausnahmezeiten zusammen

Bonn, 12. Juni 2020. Seit 2017 sind Köln und Yarinacocha in einer Klimapartnerschaft miteinander verbunden. Gemeinsam suchen sie nach lokalen Lösungen für den Klimaschutz und kämpfen damit auch für den Erhalt der Lebensgrundlage der indigenen Gemeinschaften im peruanischen Amazonien. Nun hat die COVID-19-Pandemie den Distrikt Yarinacocha besonders hart getroffen.

Eine Frau hat Kopfhörer auf und winkt und lächelt den Bildschirm eines Notebooks an.

Runder Tisch Remote – Kommunale Partnerschaften mit China

Bonn, 10. Juni 2020. „Wie bewältige ich eine Krise?“ Diese Frage beantwortet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Blick auf die Partnerschaftsarbeit zwischen Kommunen aus Deutschland und China in der aktuellen Situation. Diskutieren Sie mit und melden Sie sich für unsere Onlineveranstaltung „Runder Tisch Remote“ am 1. Juli 2020 an.

Die Titelseite der Publikation Dialog Global Nummer 56

Tipps für die öffentliche Beschaffung

Bonn, 5. Juni 2020. Was müssen Beschafferinnen und Beschaffer in Vergabeverfahren beachten? Welche Vorschriften und Fallstrike gibt es im fairen Beschaffungswesen? In verschiedenen Publikationen aus der Schriftenreihe „Dialog Global“ hat die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt hilfreiche Tipps für Sie zusammengefasst. Viele der Ausgaben können auch kostenlos als Printversion bestellt werden.