Hauptnavigation

Aktuelle Nachrichten

2017

Eine Gruppe steht vor einem hellroten, historischen Gebäude in Speyer, wo das Netzwerktreffen 2016 statfand. Foto: Marcus Medwed

10 Jahre Netzwerk Faire Beschaffung: Strategie und Umsetzung – vom Pilotprojekt in die Breite gehen

Bonn, 6. September 2017. Die Einbindung sozialer und ökologischer Kriterien in Beschaffungsvorgänge ist kein Selbstläufer. Hier gilt: Gemeinsam geht es leichter! Deshalb hat die Servicestelle vor zehn Jahren das bundesweite Netzwerk für Faire Beschaffung ins Leben gerufen. Am Dienstag, 10. und Mittwoch, 11. Oktober 2017 findet nun das bereits elfte Netzwerktreffen in Dortmund statt – die Anmeldung ist ab jetzt möglich.

Ein Standbild eines Videos, auf dem lachende, asiatische Männer zu sehen sind.

Video-Clip: Zweite Konferenz „Kommunale Partnerschaften mit Asien“

Bonn, 5. September 2017. Zahlreiche Eindrücke in einem Video - hier erfahren Sie mehr über die zweite Konferenz: „Kommunale Partnerschaften mit Asien“, die vom 19. bis 21. Juni 2017 in Bonn stattfand. Rund 90 Teilnehmende waren im Rheinland zu Gast. Im Video berichten Sie über Ihre kommunale Partnerschaftsarbeit und natürlich auch über Ihre Erfahrungen und Begegnungen, die sie während des internationalen Forums in Bonn machten. Schauen Sie einfach rein!

Das Titelblatt des Dossiers.

Dossier „Flucht und kommunale Entwicklungspolitik“

Bonn/Frankfurt am Main, 4. September 2017. Die Redaktion Welt-Sichten und die SKEW haben gemeinsam ein neues Dossier „Flucht und kommunale Entwicklungspolitik“ veröffentlicht. Die Sonderausgabe stellt Hintergründe und Projekte vor und zeigt Fördermöglichkeiten für Kommunen auf, die sich in dem Thema engagieren möchten.

Die Preisträger der Initiative 2015 lächeln in die Kamera. Foto: SEZ

In Baden-Württemberg starten die Eine-Welt-Tage

Bonn/Stuttgart, 31. August 2017. Kommunen und ein Landkreis beteiligen sich an der Initiative Meine. Deine. Eine Welt. Mit rund 350 Veranstaltungen zeigen sie, dass alle etwas für eine zukunftsfähige und gerechte Welt tun können.

Eine Gruppe steht neben einem Plakat, das die Symbole der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele zeigt. Foto: SKEW/Engagement Global

Partner der Stadt Bonn bei der Sommer Akademie der Vereinten Nationen in Bonn

Bonn, 28. August 2017. Vom 21. bis 25. August 2017 fand in Bonn die Sommer Akademie der Vereinten Nationen statt. Erstmals kamen Vertreterinnen und Vertreter aller sechs Bonner Projektpartnerstädte zeitgleich zusammen.

Mehrere Personen sitzen auf einem Podium und sprechen mit einander. Foto: SEF

Bonn Symposium 2017

Bonn, 28. August 2017. Die Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) lädt zusammen mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global und dem Land Nordrhein-Westfalen am 5. und 6. Dezember 2017 zum diesjährigen internationalen Bonn Symposium ein. Die Veranstaltung trägt den Titel „Lokale Partnerschaften. Die Agenda 2030 weltweit gemeinsam umsetzen“.

Vier Personen diskutieren Themen deutsch-palästinensischer Partnerschaften an einem Tisch. Foto: Kornelia Danetzki

Dritte deutsch-palästinensische kommunale Partnerschaftskonferenz

Bonn, 23. August 2017. Vom 10. bis 13. September richten wir in Jericho die nächste Konferenz für deutsch-palästinensische Partnerschaften aus. Sowohl für bestehende als auch für neue Partnerschaftsvorhaben werden dabei neue Anknüpfungspunkte und Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt. Bei Interesse sprechen Sie uns an!

Die Jury des Wettbewerbs 2017 vor dem Rathaus in Saarbrücken. Foto: Josephine Kretschmer, Landeshauptstadt Saarbrücken

Hauptstadt des Fairen Handels 2017: Wettbewerbs-Jury tagt in Saarbrücken

Bonn/Saarbrücken, 18. August 2017. Nachdem sich 100 Städte und Gemeinden mit mehr als 900 Projekten am Wettbewerb beteiligt haben, hat die Jury am 16. August die Bewerbungen gesichtet und über die neue „Hauptstadt des Fairen Handels 2017“ entschieden. Bis zur Preisverleihung am 14. September in Saarbrücken bleibt es spannend!

Menschen diskutieren Themen kommunaler Partnerschaften auf einem Podium. Foto: Martin Magunia

Erste Konferenz zu kommunalen Partnerschaften mit Osteuropa

Bonn, 16. August 2017. Vom 23. bis 25. Oktober richtet die SKEW erstmals eine Konferenz zur Stärkung der Beziehungen mit Kommunen aus der Region Osteuropa in Esslingen aus. Im Dialog mit den osteuropäischen Akteuren werden neue Wege der Zusammenarbeit entwickelt und Ideen zu konkreten Projekten erarbeitet. Seien Sie dabei und profitieren Sie für Ihre kommunale Partnerschaft!

Nachhaltige Kommunalentwicklung in Bayern

Bonn, 16. August 2017. 25 Jahre ist es her, dass sich die internationale Staatengemeinschaft in Rio de Janeiro mit der Agenda 21 auf eine global nachhaltige Entwicklung verpflichtet hat. Inwiefern ist es gelungen, den Aspekt einer nachhaltigen Entwicklung dauerhaft in kommunales, fächerübergreifendes Verwaltungshandeln in Bayern zu integrieren? Diesen und anderen Fragen geht die SKEW zusammen mit dem Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung Bayern und Renn.Süd auf ihrer Tagung in Nürnberg nach.

Gruppe von Menschen während der Vorstellung des Projekts bei Dr. Francisconi, Bürgermeister der Präfektur Rolandia. Foto: SKEW/Engagement Global

Experten der Feuerwehr Bremerhaven unterstützen Rolandia in Brasilien

Bonn/Bremerhaven, 15. August 2017. Anfang 2016 verwüsteten schwere Regenfälle und Überflutungen große Teile der Stadt Rolandia in Brasilien. Nach einem Hilferuf des Bürgermeisters der Stadt an das deutsche Ausland beschloss der Bremer Magistrat, Rolandia beim Katastrophenschutz zu unterstützen und sandte im Rahmen des Kleinprojektefonds der SKEW Bevölkerungsschutzexperten der Feuerwehr Bremerhaven nach Brasilien.

Marburg im August 2015: Ein Fußballplatz wird zur Notunterkunft  Foto: TBE/istock

Unterbringung von Flüchtlingen – Vielfältige Aufgaben für Kommunen

Bonn/Osnabrück, 1. August 2017. Welche Konflikte entstehen bei der Aufnahme und Unterbringung von Geflüchteten? Wie gehen Kommunen mit diesen Konflikten um? Wie verhindern sie ihre Entstehung? Ein neuer Forschungsbericht von IMIS (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück) und BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) zeigt Antworten auf diese Fragen.