Hauptnavigation

Aktuelle Nachrichten

2020

Etwa 30 Menschen bewegen sich frei durch einen Raum. Foto: Christian Klant

Veranstaltungen ausgesetzt

Sondermeldung. Schutz vor einer Corona-Ansteckung und Prävention haben Vorrang: In Anbetracht der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und unter Beachtung der behördlichen Vorgaben bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir in den kommenden Wochen Veranstaltungen aussetzen. Wo uns dies möglich ist, werden wir Veranstaltungen auf spätere Zeitpunkte verschieben. Weitere Kernangebote wie Beratung und Service werden wir weiterhin telefonisch und digital anbieten.

Die Symbole der globale Nachhaltigkeitsziele sind als Kreis angeordnet. Im Hintergrund ist ein Luftbild der Altstadt von Münster zu sehen. Foto: Engagement Global

Film ab für Ihr entwicklungspolitisches Engagement

Bonn, 30. März 2020. Jede Kommune kann einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten - lokal und global. Warum Ihr Engagement so wichtig ist, in welchen Bereichen deutsche Gemeinden, Städte und Landkreise bereits entwicklungspolitisch aktiv sind und wie wir Sie als Servicestelle Kommunen in der Einen Welt unterstützen können, zeigen unsere neuen Videos.

Stadtansicht von Bremen. Zu sehen sind eine leere Straße, im Hintergrund ein Parkhaus und zwei Kirchtürme. Foto:  Alex Plesovskich/Unsplash

Kommunen aus dem Globalen Süden für den Bremer Solidaritätspreis vorschlagen

Bonn/Bremen, 26. März 2020. Die Ausschreibung für den 17. Bremer Solidaritätspreis läuft. Im Fokus: Gewalt an Frauen und Mädchen. Das Problem betrifft Europa genauso wie Länder des Globalen Südens. Daher sollen mit dem aktuellen Preis Initiativen, Dachverbände oder einzelne Personen aus dem Globalen Süden ausgezeichnet werden, die sich gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen einsetzen.

Blick von oben auf die nicaraguanische Hafenstadt Corinto. Foto: Stadt Corinto

Förderprogramm für Kommunale Klimaschutz – und Klimaanpassungsprojekte

Bonn, 23. März 2020. Die Antragsunterlagen für das Förderprogramm für Kommunale Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekte (FKKP) stehen bereit und können ab sofort bearbeitet werden. Das Programm bietet deutschen Kommunen die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für entwicklungspolitische Partnerschaftsvorhaben zu beantragen.

Das Publikum in einem Saal hat sich von den Plätzen erhoben und klatscht. Foto: Andreas Grasser

10 gute Gründe für Ihre Teilnahme am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 19. März 2020. Zum vierten Mal ruft die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt zum Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ auf. Wenn auch Sie sich in Ihrer Stadt, Ihrer Gemeinde oder Ihrem Landkreis gemeinsam mit Migrantinnen und Migranten entwicklungspolitisch engagieren, sollten Sie auf jeden Fall mitmachen! Wir verraten Ihnen, warum...

Sieben Personen stehen unter dem großflächigen Dach einer Wertstoffdeponie. Foto: Engagement Global

Kommunen entwickeln Ideen im Umgang mit Plastikmüll

Bonn, 18. März 2020. Für unsere Kommunen und ihre Abfallbetriebe wird der Umgang mit Kunststoffabfällen zu einer drängenden Zukunftsaufgabe, denn Ressourcen werden knapper und gravierende Umweltschäden treten immer deutlicher zu Tage. Zum Global Recycling Day berichten wir, welche Strategien Städte und Gemeinden ergreifen, um den wachsenden Plastikbergen zu begegnen.

Um eine ovalen Tisch herum, auf dem ein ukrainischer und ein deutscher Tischwimpel stehen,  sitzen sieben Personen. Foto: Stadt Charkiw

Charkiw wird energieeffizienter und öffnet sich Investoren

Bonn, 17. März 2020. Seit 1990 verbindet eine Städtepartnerschaft Nürnberg mit Charkiw, der zweitgrößten Stadt der Ukraine. Seit drei Jahren unterstützt Martin Messner die Partnerschaftsarbeit im Rahmen des Programms „Fachkräfte für kommunale Partnerschaften (FKPW)“ und berät die Stadtverwaltung Charkiw zu Fragen der kommunalen Wirtschaftsförderung.

Das Gruppenbild zeigt 21 Personen, die auf einer Wiese vor einem Gebäude bunte Tafeln mit den 17 SDGs in den Händen halten. Foto: Engagament Global

Infoveranstaltung „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften“

Bonn, 13. März 2020. In diesem Jahr startet das Projekt „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften“ mit Kommunen aus Deutschland und Lateinamerika in die zweite Phase. Die Servicestelle informierte Vertreterinnen und Vertreter aus 15 deutschen Kommunen über den Ablauf und die Ziele des Projekts. Interessensbekundungen können noch bis zum 31. März 2020 eingereicht werden.

Dorathea Beckmann, die Rellinger Gleichstellungsbeauftragte, blickt in die Kamera. Foto: Stefan Flomm

Frauen-Kleidermarkt setzt sich für die Rechte von Textilarbeiterinnen ein

Bonn/Rellingen, 6. März 2020. Im Vorab-Interview zum Internationalen Frauentag am 8. März erklärt die Rellinger Gleichstellungsbeauftragte Dorathea Beckmann, wie sich ihre Gemeinde mit einem Frauen-Kleidermarkt für bessere Arbeitsbedingungen von Frauen in der Bekleidungsindustrie einsetzt.

Eine blau gezeichnete Weltkugel mit zwei roten Markierungen; links davon stehen die Worte Kommunale Klimapartnerschaften.

Neue Klimapartnerschaften gesucht! Frist verlängert

Bonn, 3. März 2020. Unser Projekt „Kommunale Klimapartnerschaften“ startet in die achte Phase. Dabei unterstützen wir Sie und Ihre Partnerkommune aus Afrika oder Asien bei ihrem gemeinsamen Klimaschutzengagement. Zahlreiche Kommunen haben bereits ihr Interesse bekundet. Nehmen auch Sie teil! Die Frist zur Abgabe von Interessenbekundungen wurde bis zum 31. März 2020 verlängert.

Ein Mann und vier Frauen im Halbporträt für städtischer Kulisse lachen in die Kamera. Foto: Christian Lademann

Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ startet in eine neue Runde

Bonn, 2. März 2020. Es ist wieder soweit: Auch in 2020 vergeben wir den Preis für besonders gute kommunale Kooperationsbeispiele zu den Themen Migration und Entwicklung. Wir machen Ihr Engagement sichtbar! Unsere Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ruft daher Kommunen und migrantische Organisationen auf, sich gemeinsam bis zum 28. Juni 2020 zu bewerben.

Menschen sitzen, auf mehrere Tische verteilt, in einem Raum zusammen. Foto: Engagement Global

So setzt Solingen Nachhaltigkeit um

Bonn/Solingen, 27. Februar 2020. Nachhaltigkeit geht auch ungewöhnlich: ihre vierte Nachhaltigkeitskonferenz startete die nordrhein-westfälische Stadt Solingen nicht im Konferenzsaal, sondern mit Exkursionen durch die Kommune. Nachhaltigkeitskonferenzen können von der SKEW gefördert werden und unterstützen Kommunen dabei, Aktionspläne in Sachen Nachhaltigkeit umzusetzen.