Hauptnavigation

Ratsbeschlüsse

Projektstammdaten

Kommune Augsburg
PLZ 86150
Amt / Abteilung
Bundesland Bayern
Körperschaftstyp Stadt, kreisfrei
Einwohnerzahl 267000
Produkt
Zielgruppe Verwaltung/Politik
Instrument Beschluss
Zeitraum Projektablauf 16.07.1996 - offen
Projektpartner Bürgerschaft, Agendabeirat

Projektbeschreibung

Mit einer Reihe von Ratsbeschlüssen entwickelt und präzisiert die Stadt Augsburg ein global verantwortliches Handeln: Lokale Agenda 21, Klimaschutz, faire Altkleiderverwertung, Vermeidung des Erwerbs von Produkten aus ausbeuterischer Kinderarbeit, Unterstützung der MDGs und des Global Marshall Plans, Recyclingpapier und FSC/PEFC-Papier, Fairer Handel. Fast alle dieser Beschlüsse gehen auf Empfehlungen des Agendabeirats zurück. Die dort aktiven 20 wichtigen Institutionen der Stadtgesellschaft (Kirchen, Kammern, Gewerkschaft, Eine Welt bzw. Umweltgruppe, Uni, FH, Architekten, Ärzte, Gesamtelternbeirat, Wohlfahrtsverbände) werden daher auch auf die Umsetzung der Empfehlungen in ihren eigenen Bereichen hin befragt und dazu animiert.

Projektziele

Schaffung von konkreten Handlungsgrundlagen und -aufträgen für die Verwaltung, mit Vorbildwirkung für die restliche Stadtgesellschaft.

Positive Auswirkungen / Haupthemmnis

Die verschiedenen Beschlüsse präzisieren die langfristige Nachhaltigkeits- und Fair-Orientierung der Kommune und schaffen eine Legitimationsgrundlage und einen Auftrag zu konkretem städtischem Handeln. Die Hochschule Augsburg (FH) z.B. hat ebenfalls auf RCP umgestellt, Klimakompensation beschlossen, arbeitet im Agendabeirat aktiv mit; die Handwerkskammer ist sehr aktiv im Agendaprozess - energetisch vorbildlicher Neubau, Umstellung der Kantine auf Fairtrade, Beteiligung an Klimaschutzaktionen, eigene Aktion "Klimaschutz ist unser Handwerk", Interesse an internationaler Partnerschaft; Bistum Augsburg stellte Tagungshäuser auf Fairtrade um (sehr mühsam!), fördert energetische Sanierungen und Solaranlagen u.v.a.m. Der Beschluss zur fairen Altkleiderfairwertung war und ist bis heute vorbildlich ("Türöffner"); bewegte andere Kommunen zu ähnlichen Beschlüssen - z.B. München und Kempten. Die Umsetzung der Beschlüsse betrifft zu einem Teil direkt die Verwaltung, zum anderen die gesamte Stadtgesellschaft. Indem die Verwaltung vorbildlich handelt (Konsum von Fair Handels-Produkten, Klimakompensation, Papiergebrauch), die Rahmenbedingungen fair gestaltet (nur Altkleidercantainer mit FairWertungssiegel), Beteiligungsangebote schafft (Lokale Agenda 21), konkrete Ziele festschreibt (Handlungsprogramm Nachhaltigkeit, C02-Minderungskonzept) und sich internationalen Aktionen anschließt (Klima-Bündnis, MDGs, Global Marshall Plan), wird auch die Stadtgesellschaft motiviert, so zu handeln.

Finanzierungspartner

Kommune 100 %

Ansprechpartner

Name Stadtrat
Funktion Stadt Augsburg
Telefon 0821 / 324 - 0
Email Kontaktformular
Website http://www.augsburg.de/index.php?id=45