Hauptnavigation

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Nachrichtenarchiv

Bewerbungsendspurt im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 10. Mai 2022

Der Countdown läuft! Im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt 2022“ haben Kommunen noch bis zum 3. Juni 2022 Gelegenheit, ihre herausragenden entwicklungspolitischen Kooperationen mit der Zivilgesellschaft einzureichen. Bewerben Sie sich jetzt! Am 16. und 24. Mai 2022 bieten wir letztmalig zwei virtuelle Beratungsrunden für all diejenigen an, die noch Fragen oder Beratungsbedarf zum Wettbewerb haben.

Wir beantworten Ihre Fragen zum Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 6. April 2022

Im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt 2022“ suchen wir bis zum 3. Juni 2022 herausragende entwicklungspolitische Kooperationen, die für das vielfältige kommunale Engagement gemeinsam mit der Zivilgesellschaft stehen. Sie möchten sich mit Ihrer Kommune gerne am Wettbewerb beteiligen, aber haben noch Beratungsbedarf? Dann nutzen Sie unsere Online-Beratungstermine im April und Mai.

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken: Kommune bewegt Welt 2022

Bonn, 22. März 2022

Im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt 2022“ suchen wir bis 3. Juni 2022 herausragende kommunale Kooperationen, die vor Ort Akteurinnen und Akteure aus der Zivilgesellschaft miteinbinden und so nicht nur die kommunale Entwicklungspolitik, sondern auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Neben der Chance auf den Gewinn eines hohen Preisgelds gibt es noch viele weitere gute Gründe, warum sich auch für Ihre Kommune eine Teilnahme am Wettbewerb unbedingt lohnt!

Gesellschaftlicher Zusammenhalt stärkt die Resilienz von Kommunen

Bonn, 21. März 2022

Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist eine wichtige Basis, um Herausforderungen wie Pandemien, die Folgen des Klimawandels, soziale Ungleichheit und die Umsetzung der Agenda 2030 anzugehen. Unser Abteilungsleiter Kevin Borchers erläutert im Interview, warum dies so wichtig ist, wie Kommunen den Zusammenhalt stärken können und wie die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt sie dabei unterstützen kann.

„Wir holen die Menschen mit dem Auto von der Grenze ab“

Bonn, 11. März 2022

Noch im Dezember 2021 feierte die Städtepartnerschaft zwischen Borna in Sachsen und Irpin in der Ukraine 45-jähriges Bestehen. In den vergangenen Jahren haben die beiden Städte, auch mit Förderung der SKEW, einige Projekte umgesetzt. „Doch jetzt steht in Irpin nicht mehr viel“, sagt Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke. Im Interview erzählt sie, was ihre Kommune tut, um den Menschen aus der ukrainischen Partnerstadt, die Schutz vor dem Krieg mit Russland suchen, zu helfen.

Kommunale Entwicklungspolitik als Gemeinschaftsaufgabe

Bonn, 9. März 2022

Wie gelingt es, die verschiedenen Akteursgruppen einer Kommune für eine starke kommunale Entwicklungspolitik zusammenzubringen? In unserem Fokus-Beitrag stellen wir Ihnen die dafür notwendigen Schritte vor – um gemeinsam Größeres zu erreichen.

Für Vielfalt in den Kommunen: Wettbewerbsstart „Kommune bewegt Welt“ 2022

Bonn, 7. März 2022

Ab heute geht unser Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ in eine neue Runde. Mit dem Preis für herausragende entwicklungspolitische und kommunale Kooperationen wollen wir das gemeinsame Engagement von Kommunen mit ihren zivilgesellschaftlichen Partnerinitiativen für mehr Vielfalt und eine offene Gesellschaft sichtbar machen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme bis zum 3. Juni 2022!

Kommunen für Teilnahme an Pilotphase gesucht!

Bonn, 6. Dezember 2021

Lokale Zusammenarbeit stärken: Deutsche Kommunen haben ab Herbst 2021 die Möglichkeit, ein Jahr lang von der SKEW begleitet und beraten zu werden, wie sie ein entwicklungspolitisches Vorhaben gemeinsam mit lokalen Akteursgruppen durchführen und somit ihre Kommunale Entwicklungspolitik nachhaltiger gestalten können. Die Frist für die Einsendung der Interessensbekundungen ist der 17. Dezember 2021. Zur Teilnahme beraten wir Sie gerne.

Neues Handlungsfeld „Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Kommunen”

Bonn, 7. Oktober 2021

Wir entwickeln unser bisheriges Handlungsfeld „Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene“ weiter. Unter dem Titel „Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Kommunen” sollen zukünftig auch kommunale Möglichkeiten zur Demokratieförderung, Partizipation und kommunaler Daseinsvorsorge im Fokus stehen. Dafür wollen wir neue Akteurinnen und Akteure aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft einbinden.

Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Umfrage zum neuen Handlungsfeld

Bonn, 20. Mai 2021

Wir erweitern unseren entwicklungspolitischen Handlungsradius um das Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Kommunen“. Um einen Überblick über die bestehenden Aktivitäten, Instrumente und Kooperationen deutscher Kommunen zur Förderung des Gesellschaftlichen Zusammenhalts zu erhalten, führen wir derzeit eine Umfrage durch. Machen Sie gern mit!

Herausragendes Engagement ausgezeichnet

Bonn/Saarbrücken, 23. September 2020

Die Preise im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt 2020“ sind verliehen. Unter den 47 Bewerberkommunen konnten sich am Ende Vilshofen an der Donau, Stralsund und der Kreis Düren in den verschiedenen Größenkategorien durchsetzen. Für ihr besonderes Engagement wurden Cottbus, Geestland und Leipzig ausgezeichnet. Der Publikumspreis ging an Münster. Wir gratulieren allen Gewinnerkommunen!

Countdown zur Preisverleihung „Kommune bewegt Welt 2020“

Bonn, 17. September 2020

Die Spannung steigt - am Mittwoch, 23. September findet die Preisverleihung im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ erstmalig virtuell statt. Endlich wird bekannt gegeben, welche Kommunen für ihr proaktives, innovatives und nachhaltiges Engagement im Bereich Migration und Entwicklung ausgezeichnet werden. Verfolgen Sie die Veranstaltung ab 16 Uhr über unseren Live-Stream!

Jury tagte im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 14. August 2020

Die Entscheidung im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ ist gefallen. Die Jury traf sich Ende Juli, um unter den vielen hervorragenden kommunalen Beiträgen zum Themenfeld „Migration und Entwicklung“ die Gewinnerkommunen auszuwählen. Bis zur Preisverleihung am 23. September bleibt das Votum geheim. Wir freuen uns sehr über die große Beteiligung aus unseren Kommunen!

Die SKEW entwickelt das Handlungsfeld „Migration und Entwicklung“ weiter

Bonn, 16. Juli 2020

Im vergangenen Jahr wurden ausgewählte Angebote der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt für das Handlungsfeld „Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene“ extern evaluiert. Parallel dazu wurde ein neues Gutachten in Auftrag gegeben. Im Rahmen eines Online-Workshops diskutierten Expertinnen und Experten und Stakeholder die Ergebnisse des Gutachtens.

Grundgesetz verteilt Macht auf viele Schultern

Bonn, 25. Mai 2020

Vor 71 Jahren wurde unser Grundgesetz verabschiedet: Demokratie, Rechtsstaat, Gewaltenteilung sowie der Schutz der Grundrechte zählen seitdem zu den wichtigsten Prinzipien der deutschen Gesetzgebung. Auch für viele Syrerinnen und Syrer enthält unser Grundgesetz erstrebenswerte Grundsätze. Ein Projekt der SKEW gewährt syrischen Geflüchteten einen Einblick, wie es in deutschen Kommunalverwaltungen umgesetzt wird.

Countdown zur Bewerbungsfrist „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 18. Mai 2020

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „Kommune bewegt Welt" naht. Mitmachen können Städte, Gemeinden und Landkreise, die sich gemeinsam mit migrantischen Akteurinnen und Akteuren im Themenfeld „Migration und Entwicklung“ engagieren und über Integrationsmaßnahmen hinausdenken. Bewerbungen sind noch bis Sonntag, 28. Juni 2020 möglich.

Gute Beispiele aus der kommunalen Praxis

Bonn, 1. April 2020

Die neue Ausgabe unserer Schriftenreihe Dialog Global stellt Ihnen gute Beispiele aus der kommunalen Praxis im Handlungsfeld „Migration und Entwicklung“ vor. Neun Beispiele beschreiben die Spannbreite einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Kommunalverwaltung und migrantischer Zivilgesellschaft. Neun gute Beispiele, die beeindrucken und zum Mitmachen motivieren.

10 gute Gründe für Ihre Teilnahme am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Bonn, 19. März 2020

Zum vierten Mal ruft die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt zum Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ auf. Wenn auch Sie sich in Ihrer Stadt, Ihrer Gemeinde oder Ihrem Landkreis gemeinsam mit Migrantinnen und Migranten entwicklungspolitisch engagieren, sollten Sie auf jeden Fall mitmachen! Wir verraten Ihnen, warum...

Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ startet in eine neue Runde

Bonn, 2. März 2020

Es ist wieder soweit: Auch in 2020 vergeben wir den Preis für besonders gute kommunale Kooperationsbeispiele zu den Themen Migration und Entwicklung. Wir machen Ihr Engagement sichtbar! Unsere Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ruft daher Kommunen und migrantische Organisationen auf, sich gemeinsam bis zum 28. Juni 2020 zu bewerben.

Migrantische Akteure stärken kommunale Partnerschaften

Bonn/Mannheim, 11. Juni 2019

Migrantische Akteure spielen eine wichtige Rolle für Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden – zum Beispiel indem sie selbst Partnerschaften initiieren. Das zeigte sich beim 9. bundesweiten Netzwerktreffen „Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene“ in Mannheim.

Engen und Donauwörth sind bunt!

Bonn, 18. Dezember 2018

Die beiden Städte waren schon im September beim diesjährigen Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ für ihr Engagement zusammen mit Migrantinnen- und Migrantenorganisationen ausgezeichnet worden. Jetzt feierten sie ihre Preise noch einmal mit allen Beteiligten zu Hause.

Vernetzungsworkshop in Lindau

Bonn, 24. Oktober 2018

Im bayerischen Lindau kamen Engagierte sowie Vertreterinnen und Vertreter aus den Kommunen zu einem Vernetzungstreffen Migration und Entwicklung zusammen, um mehr über die Eine-Welt-Arbeit der anderen Aktiven aus dem Landkreis zu erfahren und gemeinsame Ideen zu schmieden.

Herausragendes Engagement ausgezeichnet

Bonn/Berlin, 26. September 2018

Engen, Ingelheim und Saarbrücken sind die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs „Kommune bewegt Welt“, der das gemeinschaftliche Engagement von Kommunen und zivilgesellschaftlichen Akteuren, insbesondere Migrantinnen und Migranten, würdigt. Gestern fand die Preisverleihung in Berlin statt.

Welttag der Migranten und Flüchtlinge

Bonn, 21. Januar 2018

Heute ist der Welttag der Migranten und Flüchtlinge - ein kirchlicher Gedenktag, der bereits im Jahr 1914 eingeführt wurde. Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt arbeitet mit migrantischen Organisationen und Geflüchteten zusammen und stärkt die Kooperation mit Kommunalverwaltungen im Bereich kommunale Entwicklungspolitik.

Erster Erfahrungsaustausch im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Marburg, 2. Oktober 2017

Rund 40 Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalverwaltung und Zivilgesellschaft versammelten sich am Dienstag, den 26. und Mittwoch, den 27. September 2017 in Marburg. Sie alle hatten, wie viele andere, 2014 und 2016 am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ teilgenommen - der Wettbewerb durch den herausragendes kommunales Engagement in den Bereichen Migration und Entwicklung ausgezeichnet wird.

Unterbringung von Flüchtlingen – Vielfältige Aufgaben für Kommunen

Bonn/Osnabrück, 1. August 2017

Welche Konflikte entstehen bei der Aufnahme und Unterbringung von Geflüchteten? Wie gehen Kommunen mit diesen Konflikten um? Wie verhindern sie ihre Entstehung? Ein neuer Forschungsbericht von IMIS (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück) und BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) zeigt Antworten auf diese Fragen.

Siebtes bundesweites Netzwerktreffen Migration und Entwicklung

Osnabrück, 27. Juni 2017

Welche Rolle spielt Geschlechtergerechtigkeit für Migration und Entwicklung? Wie können verschiedene Akteure aus den Bereichen Migration und Entwicklung in Kommunen fruchtbarer zusammenarbeiten? Antworten auf diese Fragen und mehr fanden die etwa 80 Teilnehmenden des siebten bundesweiten Netzwerktreffens Migration und Entwicklung, das die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt am 19. und 20. Juni 2017 durchführte.

Bundesweiter Fachtag „Flucht in der Einen Welt“

Göttingen, 4. Mai bis 5. Mai 2017

Rund 40 Teilnehmende folgten der Einladung der SKEW zu einem bundesweiten Fachtag, der sich mit dem globalen Engagement und der gesellschaftlichen Partizipation von und mit Geflüchteten auf kommunaler Ebene beschäftigte. Mit dabei waren auch kommunale Vertreterinnen und Vertreter und Menschen mit Fluchterfahrung, die im vergangenen Jahr am Programm „Flucht in der Einen Welt“ der SKEW teilgenommen hatten.

Fördermittel für Aktionen von und mit Geflüchteten

Bonn, 25. September 2015

Der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER) unterstützt den Aufruf "Entwicklungspolitik heißt Antirassismus" der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Hier werden alle entwicklungspolitisch Engagierten auffordert, sich mit Geflüchteten solidarisch zu zeigen. Der BER und die Stiftung stellen Fördermittel für Aktionen zur Verfügung.

Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V.

Dortmund, 17. September 2015

NeMo e.V. wurde am 17. September 2015 von neun lokalen Dachverbänden und Verbünden von Migrantenorganisationen aus sieben Bundesländern gegründet. Der Bundesverband bietet seinen Mitgliedern Möglichkeiten zum Austausch und zur Zusammenarbeit, er bündelt die Kompetenzen der Mitglieder und vertritt ihre Interessen auf Bundesebene.