Hauptnavigation

Filme der Preisträger und Diashow zur Preisverleihung

Multivisionsshow

Multivisionsshow zur Preisverleihung anläßlich des Wettbewerbs Hauptstadt des Fairen Handels 2017 in Saarbrücken.

Köln - 1. Platz im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2017“

2017 ging der Titel "Hauptstadt des Fairen Handels" an die Stadt Köln, die damit als einwohnergrößte Stadt den Wettbewerb gewinnt und für ihr Engagement im Bereich des Fairen Handels nun auch sichtbar ausgezeichnet ist. Die Stadt Köln hat sich zum zweiten Mal nach 2009 bei diesem Wettbewerb beworben.

Neumarkt in der Oberpfalz - 2. Platz im Wettbewerb Hauptstadt des Fairen Handels 2017

Seit mehr als drei Jahrzehnten engagiert sich die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz für den Fairen Handel. Im Wettbewerbsdurchgang 2017 gewann sie den zweiten Platz, zwei Jahre zuvor hatte sie den dritten Platz belegt.

Dortmund - 3. Platz im Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels 2017"

Fairer Handel und Faire Beschaffung werden schon seit geraumer Zeit in Dortmund gefördert, schon im Jahr 2003 und 2005 gewann sie den Titel "Hauptstadt des Fairen Handels". 2015 lag sie auf dem vierten Platz und im Wettbewerbsdurchgang 2017 belegt sie gemeinsam mit der Stadt Mainz den dritten Platz.

Mainz - 3. Platz im Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels 2017"

Die Landeshauptstadt Mainz belegt gemeinsam mit Dortmund den dritten Platz im Wettbewerbsdurchgang 2017. Der Faire Handel hat auch hier eine lange Tradition und wird durch gemeinsame Aktionen von Stadt, Unternehmen und Zivilgesellschaft weiter gestärkt.

Trier - 4. Platz im Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels 2017"

Die Stadt Trier gilt als älteste Stadt Deutschlands -  hier wird nicht nur das antike Erbe gepflegt, sondern schon seit über 40 Jahren auch der Faire Handel aktiv unterstützt. Trier gewann den vierten Platz im Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels 2017".