Hauptnavigation

Im Fokus

2022

Eine Flagge vor blauem Himmel

Auf Kurs: Wie die Bundesländer Kommunen in ihrer Entwicklungspolitik unterstützen

Bonn, 19. September 2022. Eine eigenständige Entwicklungspolitik ist in den meisten Bundesländern noch relativ jung und hat vor allem im Kontext der Agenda 2030 in den letzten zehn Jahren an Fahrt aufgenommen. Dabei nehmen einige Bundesländer auch die kommunale Ebene mit in den Blick und unterstützen ihre Kommunen bei der Anbahnung und Ausgestaltung von Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden.

Vor einem Globus, der mit kleinen Fähnchen gespickt ist, ist groß das orangefarbene SDG-Symbol Nummer 11 zu sehen.

Unsere (Einstiegs-)Angebote für kleine Kommunen

Bonn, 30. August 2022. Das entwicklungspolitische Engagement von Kommunen sowie die Unterstützung durch die SKEW ist nicht von deren Größe abhängig. Grundsätzlich können alle unsere Angebote von kleinen Kommunen wie von großen genutzt werden. Dennoch haben wir für Sie eine Auswahl von Unterstützungsmöglichkeiten zusammengestellt, bei denen kleine Kommunen besonders berücksichtigt werden und die sich zum unkomplizierten Einstieg eignen.

Luftbild des Ortskerns der Gemeinde Lamspringe

Kleine Kommune Lamspringe: traditionell und innovativ

Bonn, 23. August 2022. Mit 5.600 Einwohnerinnen und Einwohnern gehört Lamspringe in Niedersachsen zu den kleinen Kommunen in Deutschland. Lamspringe war nicht nur 100. Zeichnungskommune der Musterresolution zur Agenda 2030, sondern hat seit Juni 2022 einen eigenen Koordinator für kommunale Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik. Ingmar Heinz möchte vor Ort noch mehr bewegen.

Werner Schweizer, ehrenamtlicher Bürgermeister von Klixbüll im Portrait

Wenn eine kleine Kommune erfolgreich ist, werden die großen neugierig

Bonn, 15. August 2022. Gerade mal 1.000 Einwohnende zählt Klixbüll in Schleswig-Holstein. Doch die kleine Kommune leistet viel: Sie hat hervorragende Bilanzen in Nachhaltigkeit, Bildung, Klimaschutz und Umsetzung der Agenda 2030. Regelmäßig holen sich größere Kommunen Anregungen für nachhaltiges Handeln. Über das Erfolgsgeheimnis seiner Gemeinde spricht Werner Schweizer, ehrenamtlicher Botschafter und Bürgermeister im Interview.

Eine junge Frau in rotem Shirt spricht lachend in ein kleines Megaphon; im Hintergrund sind unscharf weitere fröhliche Personen zu sehen.

Lesenswertes zum Thema feministische Entwicklungspolitik

Bonn, 10. August 2022. Die amtierende Bundesregierung und mit ihr das BMZ verfolgen eine feministische Außen- und Entwicklungspolitik. Eine solche setzt sich umfassend für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am sozialen, politischen und wirtschaftlichen Leben ein. Für alle, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten, bietet unsere Sonderseite viel Wissens- und Lesenswertes.

Porträtfoto von Anika Mahla und Beline Aoun. .

Feministische Entwicklungspolitik – ein vielversprechender Ansatz für Kommunen

Bonn, 27. Juli 2022. Bei der Initiative Kommunales Know-how für Nahost (IKKN) spielt die Gleichheit der Menschen unabhängig ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung und Herkunft eine zentrale Rolle. Anika Mahla, Projektleiterin bei der IKKN, und Beline Aoun, GIZ-Regionalkoordinatorin der IKKN im Libanon erläutern im Interview, welche Bedeutung der feministische Ansatz für die kommunale Entwicklungspolitik hat.

Porträtfoto von Rosa Grabe von FEMNET.

Faire Handelsbedingungen brauchen eine feministische Sicht

Bonn, 21. Juli 2022. Faire Produktions- und Handelsbedingungen, nachhaltige Beschaffung und eine feministische Entwicklungspolitik hängen eng miteinander zusammen. Weltweit werden Frauen speziell in der Textilproduktion strukturell diskriminiert. Wenn wir eine gerechtere Welt wollen, müssen wir gleichberechtigte Arbeitsbedingungen für Frauen schaffen. Das fordert auch Rosa Grabe von FEMNET e.V., mit der wir ein Interview zum Schwerpunktthema des Monats geführt haben.

Auf der Fassade eines im Grünen stehenden Hauses steht in großer Schrift: Leave no one behind.

Feministische Entwicklungspolitik – Was bedeutet das? Wo stehen wir?

Bonn, 18. Juli 2022. Das BMZ hat einen Paradigmenwechsel hin zu einer „feministischen Entwicklungspolitik“ vollzogen. Eine solche setzt sich umfassend für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am sozialen, politischen und wirtschaftlichen Leben ein. Unser Leitartikel zum Fokusthema erklärt, warum Geschlechtergerechtigkeit allen zu Gute kommt, wo Deutschland im internationalen Vergleich steht und welche Auswirkungen eine feministische Entwicklungspolitik für die kommunale Ebene hat.

Städtepartnerschaften mit der Ukraine für eine strategische nachhaltige Entwicklung

Bonn, 13. Juli 2022. Über 400 Teilnehmende waren der Einladung von Entwicklungsministerin Svenja Schulze zum „Internationalen Kommunalen Vernetzungstreffen zur Unterstützung der Ukraine“ am 6. Juli 2022 gefolgt. In drei hochrangig besetzten Panels mit Repräsentantinnen und Repräsentanten ukrainischer, polnischer, österreichischer und deutscher Städte und Städteverbände berichteten diese über ihre Zusammenarbeit und diskutierten über die weitere strategische Ausrichtung der zahlreichen Partnerschaften.

Übersicht über die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Form bunter Kacheln auf einem Wagen.

Unsere Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation der 17 Ziele vor Ort

Bonn, 4. Juli 2022. Worauf müssen Kommunen bei der Kommunikation der Sustainable Development Goals achten? Wie können Bürgerinnen und Bürger, Mitarbeitende der Verwaltung, lokale Unternehmen und Medien für das Thema globale Nachhaltigkeit gewonnen werden? Das Vermitteln der 17 Ziele ist für viele Kommunen eine besondere Herausforderung. Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche SDG-Kommunikation zusammengestellt.

Das rote SDG-Logo Nummer vier "Hochwertige Bildung" mit einem Buch und einem Stift ist vor einem mit Fähnchen besteckten, unscharfen Globus zu sehen.

Innovative deutsch-afrikanische Bildungsprojekte

Bonn, 1. Juli 2022. Viele kommunale Partnerschaften wollen sich gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft einsetzen. Doch wo setzt man als Kommune bei der Umsetzung der 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung an? Als besonders vielversprechender Ansatz stand beim Fachaustausch deutsch-afrikanischer Kommunalpartnerschaften die Umsetzung von SDG 4 zu hochwertiger Bildung im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden des zweitägigen SDG-Dialogs stellten hierzu zahlreiche Bildungsprojekte aus den Partnerschaften zur Umsetzung der Agenda 2030 vor.

In der Zeichnung steht eine Frau mit Lupe auf einer Leiter; um sie herum sind mehrere einzelne Buchseiten mit den globalen Nachhaltigkeitssymbolen zu sehen.

Voluntary Local Reviews - Berichterstattung über die Umsetzung der Agenda 2030

Bonn, 26. Juni 2022. Bei einer nachhaltigen Kommunalentwicklung gibt es gute Gründe für eine strategische Herangehensweise sowie für die regelmäßige, freiwillige Überprüfung und Berichterstattung der Fortschritte bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele. Ein neues SKEW-Angebot unterstützt Ihre Kommune bei der Erstellung lokaler Nachhaltigkeitsberichte, mit denen Aktivitäten systematisch erfasst und ausgewertet werden, um Erfolge zu bilanzieren und Handlungsbedarf aufzuzeigen. Wir freuen uns auf Ihre Interessensbekundung!