Hauptnavigation

Hauptstadt des Fairen Handels

Fürth ist Hauptstadt des Fairen Handels 2021!

Das war die Preisverleihung im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“. Graphic Recording: Jonas Heidebrecht
Das war die Preisverleihung im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“. Graphic Recording: Jonas Heidebrecht

Galerie der Preisverleihung im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller ist auf einer Leinwand zu sehen; darunter in rot angestrahlt die Buchstaben HdFH.

Videobotschaft des Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller
„Das Zentrum des fairen Handels liegt in Franken! Mein herzlicher Glückwunsch gilt allen Gewinnern, insbesondere Fürth, der neuen Hauptstadt des Fairen Handels! 118 Städte, Landkreise und Gemeinden haben sich beworben, so viele wie noch nie! Sie alle gehen voran, nachhaltige öffentliche Beschaffung und fairen Handel spürbar voranzubringen. Das ist großartig! Mein besonderer Dank geht an alle Menschen in der Zivilgesellschaft, der Kommunalpolitik, den Kirchen, Schulen und Verwaltungen, die sich tagtäglich für eine gerechte Globalisierung einsetzen.“

Foto: Steffen Oliver Riese

In einem Saal sitzen verstreut Personen.

Neumarkt in der Oberpfalz
Gastgeberin der diesjährigen Preisverleihung im Wettbewerb war die Titelträgerin Neumarkt in der Oberpfalz. Parallel wurde die Veranstaltung auf YouTube übertragen. Flankiert wurde diese vom Fair Trade-Gipfel der Metropolregion Nürnberg, der am gleichen Tag stattfand und am nächsten Tag in das Netzwerktreffen der (fairen) Regionen mündete.

Foto: Steffen Oliver Riese

Vor einem historischen Gebäude stehen Leute an Hochtischen.

Gastgeberin Neumarkt in der Oberpfalz
Die feierliche Preisverleihung fand im Reitstadel, dem Kulturzentrum und Konzertsaal statt und bot den Anwesenden Gelegenheit zum persönlichen Austausch.

Foto: Steffen Oliver Riese

Drei Personen stehen auf einer bunt belichteten  Bühne.

Gastgeberin Neumarkt in der Oberpfalz
Thomas Thumann, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Neumarkt in der Oberpfalz, heißt die Gäste willkommen und nimmt als Vorwettbewerbssieger Geschenke entgegen.

Foto: Steffen Oliver Riese

Zwei Personen sind auf der Bühne zu sehen; im Hintergrund auf einer Leinwand steht: Saal gegen digital.

Interaktive Tools
Während der Preisverleihung im Wettbewerb Hauptstadt des Fairen Handels 2021 wird es immer wieder interaktiv - auch für die Zuschauenden im Livestream: Sei es beim Quiz „Saal gegen Digital“ oder einer digitalen Schnitzeljagd durchs World Wide Web mit vielen Informationen zum Fairen Handel. Die Moderatorin Kübra Sekin durfte anschließend die Gewinnerinnen und Gewinner verkünden.

Foto: Steffen Oliver Riese

Zwei Personen stehen auf einer bunt belichteten  Bühne.

Verleihung der Sonderpreise im Wettbewerb
Die mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreise im Wettbewerb für besonders kreative und faire Einzelprojekte gingen an die Kommunen Freiberg, Saarbrücken, Schweinfurt, Solingen und gemeinsam an Leipzig und Markkleeberg. Hier überreicht von SKEW-Bereichsleiter Dr. Stefan Wilhelmy. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Steffen Oliver Riese

Ein Gitarist spielt auf einer Bühne.

Kulturelles Rahmenprogramm
Auch für die musikalische Unterhaltung war gesorgt. Für den Singer-Songwriter Erik Stenzel ist es ein Anliegen, in seinen Texten ein Bewusstsein für die Themen Klimawandel und Konsumverhalten zu schaffen.

Foto: Steffen Oliver Riese

Jonas Heidebrecht sitzt erhöht am Ende des Saals und zeichnet.

Graphic Recording
Jonas Heidebrecht bei der Arbeit. Er hielt in seinen Bildern die wichtigsten Momente der Preisverleihung künstlerisch fest.

Foto: Steffen Oliver Riese

Auf dem Podium sitzen verschiedene Personen.

Verleihung der Hauptpreise im Wettbewerb
Mit dem Titel „Hauptstadt des Fairen Handels“ darf sich in diesem Jahr die Stadt Fürth schmücken. Gekürt für ihr Engagement im Bereich Fairer Handel und Faire Beschaffung wurden außerdem die Stadt Köln auf dem zweiten Platz, gefolgt vom Landkreis Fürth (3. Platz), Berlin (4. Platz) und Bad Bentheim (5. Platz). An die Verleihung der Preise schloss sich eine Talk-Runde der Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen an.

Foto: Steffen Oliver Riese

Dr. Jens Kreuter überreicht Dietmar Helm einen großen Scheck; dieser erhält von rechts noch einen Poka.

Verleihung der Hauptpreise im Wettbewerb
Die Stadt Fürth gehört zu den Stammteilnehmerinnen und hat sich bereits 2009 zum ersten Mal am Wettbewerb beteiligt. 2021 ist es nun endlich soweit: Die Kleeblattstadt holt den begehrten Titel und überzeugt die Jury mit ihrem starken und breit aufgestellten fairen Engagement. Den Preis entgegen nimmt Dietmar Helm, Dritter Bürgermeister der Stadt - überreicht von Dr. Jens Kreuter, dem Geschäftsführer von Engagement Global. Auch der Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung vergaß anschließend nicht, den Nachhaltigkeitsbeauftragten im Bürgermeister- und Presseamt, Phillip Abel, lobend hevorzuheben (nicht im Bild).

Foto: Steffen Oliver Riese

Eine Frau spricht am Stehtisch; im Hintergrund sind auf einem Bildschirm meherer Personen zu sehen.

Verleihung der Hauptpreise im Wettbewerb
Zu den Gewinnerinnen im Wettbewerb gehört Berlin. Die Hauptstadt Berlin beeindruckte die Jury des Hauptstadtwettbewerbs dabei durch ihre Vernetzung in den verschiedenen Stadtbezirken und vielfältige innovative Ansätze. Hier im Bild die zugeschaltete Delegation. Die freudige Nachricht überbringen durfte Miriam Elsaeßer, Mitglied der Wettbewerbsjury und Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik beim Deutschen Landkreistag.

Foto: Steffen Oliver Riese

Durch das Handy einer Person, die fotografiert, sieht man die Personen im Hintergrund.

Verleihung der Hauptpreise im Wettbewerb
Die in Neumarkt in der Oberpfalz anwesende Berliner Delegation feiert den vierten Platz im Wettbewerb vor Ort.

Foto: Steffen Oliver Riese

Miriam Elsaeßer überreicht einen Scheck an Andreas Wolter.

Verleihung der Hauptpreise im Wettbewerb
In Köln ist nicht nur die Welt, sondern auch der Faire Handel zu Hause. Die „Hauptstadt des Fairen Handels“ aus dem Jahr 2017 belegt 2021 einen tollen Platz 2 und nimmt 50.000 Euro für neue Fairtrade-Projekte mit an den Rhein. Bürgermeister Andreas Wolter freut sich stellvertretend für Köln über die Auszeichnung!

Foto: Steffen Oliver Riese

Drei Personen halten lachend einen Scheck und zwei große Tafeln mit dem Symbol des Wettbewerbs in die Kamera.

Verleihung der Sonderpreise im Wettbewerb
Über ein gelungenes und prämiertes gemeinsames Projekt und einen Gewinnerscheck in Höhe von 10.000 Euro durfte sich die Delegation aus den Städten Leipzig und Markkleeberg freuen.

Foto: Steffen Oliver Riese

Aktuelle Nachrichten

Die Siegervideos im Hauptstadtwettbewerb 2021

Bonn, 28. September 2021

Die Gewinnerkommunen beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ stehen seit letzter Woche fest. Viele von Ihnen haben die live aus Neumarkt in der Oberpfalz gestreamte Veranstaltung verfolgt. Gekürt für ihr Engagement wurden Fürth, Köln, der Landkreis Fürth, Berlin und Bad Bentheim. Werfen Sie einen Blick auf unsere Videos aus den Siegerkommunen und lassen Sie sich inspirieren!

Fürth ist Hauptstadt des Fairen Handels 2021

Bonn/Neumarkt in der Oberpfalz, 23. September 2021

Wir senden Glückwünsche nach Fürth! Die Stadt aus Bayern löst Neumarkt in der Oberpfalz als amtierende „Hauptstadt des Fairen Handels“ ab. Die Preisverleihung fand heute Abend in Neumarkt statt und wurde live auf YouTube übertragen. Die Veranstaltung wurde flankiert vom Fair Trade-Gipfel der Metropolregion Nürnberg.

Rückblick